Die Erklärung der Protest-Aktion zum 28. August 2010: 100 Städte der Welt gegen Steinigung


 

Related links:

August 28 Statement  French :: Farsi :: English :: Swedish :: Dutch :: Italian


 

Die Erklärung der Protest-Aktion zum 28. August 2010:
100 Städte der Welt gegen Steinigung


Am 28. August 2010 werden hundert Städte weltweit aufstehen, um gegen die barbarische Praxis der Steinigung zu protestieren, und auch um das Leben von Sakineh Mohammadi Ashtiani im Iran zu retten. Dieser Tag wird in die Geschichte der Menschheit als eine Manifestation des Protests eingehen, von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, gegen die Steinigung als die abscheulichste Form von mittelalterlicher Grausamkeit. Es ist eine Schande für die Menschheit, dass am Ende des ersten Jahrzehnts des einundzwanzigsten Jahrhunderts, immer noch Steinigung im Iran und in ähnlichen vom Islam betroffenen Ländern praktiziert wird. Wir, Einwohner der 100 Städte, erklären hiermit unmissverständlich, dass dieser Schandfleck vom Antlitz der Menschheit sofort und dauerhaft entfernt werden muss.

An diesem Tag protestieren wir auch gegen das Steinigungsregime im Iran. Dieses Regime hat während den 31 Jahren seines Bestehens Völkermord begangen, es etablierte ein System der sexuellen Apartheid im Iran, und machte Einkerkern, Hinrichtung, Folter, Vergewaltigung von politischen Gefangenen, und die Herrschaft der vor-mittelalterlichen, islamischen Scharia zum Gesetz des Landes. Ein solches Regime repräsentiert nicht die Menschen im Iran; es ist ihr Mörder, und die Führer des Regimes müssen für ihre Verbrechen gegen die Menschheit vor internationale Gerichte gebracht werden.

Darüber hinaus ist der internationale Protest vom 28. August noch ein weiterer Ausdruck der Solidarität der Menschen auf der ganzen Welt mit den Menschen im Iran, die sich heldenhaft zum Sturz des Steinigungsregimes erhoben haben, zum Sturz des islamischen Strafcodes (Qesaas), des Hijabs, der Folter und Hinrichtung. Wir, die Einwohner von 100 Städten weltweit, erklären stolz, dass wir uns als die Bannerträger einer Front der universalen Menschlichkeit gegen die Barbarei betrachten. Wir unterstützen die Kämpfe der Menschen im Iran gegen eines der grausamsten Regimes in der Geschichte der Menschheit. Wir erklären deshalb mit Nachdruck, im Namen der zivilisierten Menschheit der Welt, dass der Weg zur Befreiung der Menschen im Iran nicht durch Drohungen oder militärisches Vorgehen gegen das Land funktioniert, sondern durch die Beseitigung des Regimes der Islamischen Republik durch die Kraft des Kampfes der Menschen im Iran und in der ganzen Welt.

Hier unsere gemeinsamen Forderungen zum 28. August 2010 in den 100 Städten der Welt:

1 – Die sofortige und bedingungslose Freilassung von Sakineh Mohammadi Ashtiani und alle anderen Gefangenen im Iran, die zum Tod durch Steinigung verurteilt sind.

2 – Die Abschaffung der Steinigung im Iran und anderswo. Wir fordern, dass die Vereinten Nationen dringend eine spezifische Resolution verabschiedet, welche Steinigung als unmenschliche Strafe auf der ganzen Welt verbietet.

3 – Die Nicht-Anerkennung des islamischen Steinigungsregimes im Iran als die Regierung des Landes und damit dessen Verbannung aus allen internationalen Gremien.

4 – Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens gegen die Täter der Steinigung. Die Steinigung ist eine der abscheulichsten Formen von Verbrechen gegen die Menschheit. Jede Einzelperson, Gruppe, Organisation oder Staat, welche die Strafe der Steinigung ausführen, müssen durch internationale Tribunale strafrechtlich verfolgt und abgeurteilt werden.

Wir setzen unsere Kämpfe fort, bis wir alle diese Forderungen realisiert haben. Als einen unmittelbaren, ersten Schritt zu diesem Zweck fordern wir, dass Mahmood Ahmadinejad, der Präsident des Steinigungsregimes, dabei gestoppt wird, an der Generalversammlung der Vereinten Nationen im September 2010 teilzunehmen.



www.stopstonningnow.com           www.notonemoreexecution.org

www.missionfreeiran.org                www.iransolidarity.org.uk

minaahad@aol.com                         0049-177 569 2413

nazaninborumand@gmail.com        0049-172-4044323

 


 

 

2 Comments for “Die Erklärung der Protest-Aktion zum 28. August 2010: 100 Städte der Welt gegen Steinigung”

  1. […] available in:  French :: Farsi :: German :: Swedish :: Dutch :: Hebrew :: Spanish :: Italian :: […]

Leave a Reply